Fluchtwege zum Ilmenauer Stadtfest frei halten

Mit dem Sicherheitskonzept reagiert die Stadtverwaltung auf die tragischen Ereignisse der "Loveparade" in Duisburg 2010, bei der 21 Menschen getötet und hunderte verletzt wurden, wie Kulturamtsleiter Ingolf Krause bereits im März im Gespräch mit
Alles zu diesem Thema ansehen »
Quelle

Post to Twitter Post to Digg Post to Facebook Post to Google Buzz

This entry was posted in Neuigkeiten. Bookmark the permalink.

Comments are closed.